Startseite Über die Beratungsstelle So finden Sie uns Das Team Kontaktformular
Telefon
0421 - 35 60 93
Wie wir arbeiten

Unser Beratungsansatz ist tiefenpsychologisch orientiert, beinhaltet aber auch Anteile der Systemischen Therapie. Unser Ziel ist es, an aktuellen Beispielen der kritischen Lebenssituationen erlernte und eingefahrene Verhaltensmuster zu erkennen, das wechselseitige Zusammenspiel in der Paarbeziehung zu verstehen, Kommunikationsprobleme aufzuzeigen und gemeinsam neue Handlungsformen zu entwickeln.
Unsere Beratung ist auf einen kurzfristigen Prozess ausgerichtet (ca. 8-10 Stunden) sie kann aber auch, wenn es sinnvoll erscheint, verlängert oder verkürzt werden.
Wir arbeiten unter dem Dach der Kirche, beraten aber neutral und unabhängig von Religionszugehörigkeit.
Die Beratungen sind vertraulich!

Wie wir organisiert sind

Die Beratungsstelle wurde 1985 von einem Team ausgebildeter Paar- und LebensberaterInnen mit dem Ziel gegründet, Menschen in Krisensituationen zu unterstützen und zur psychosozialen Versorgung beizutragen.
Die Beratungsstelle ist ein eingetragener Verein. Sie ist Mitglied der Evang. Konferenz für Familien- und Lebensberatung (EKFUL), der Landesarbeitsgemeinschaft der Evang. Beratungsstellen und des Diakonischen Werkes.
Es bestehen Kooperationsbezüge zur Martin-Luther-Gemeinde, zur Evang. Beratungsstelle Domsheide und zum Psychsozialen Arbeitskreis Bremen.
Die regelmäßig stattfindende Mitgliederversammlung und der Vorstand regeln die Angelegenheiten der Beratungsstelle
Das Beratungsteam trifft sich einmal wöchentlich. Es werden organisatorische Fragen geklärt, wesentlich aber ist der inhaltliche, kollegiale fachliche Austausch und die Intervision. Des weiteren finden regelmäßige Supervisionssitzungen statt, die von einer außenstehenden Supervisorin geleitet werden.
Das Team der Beratungsstelle verzichtet auf die übliche Höhe des Honorars und ist somit größtenteils ehrenamtlich tätig.
Anfallende begrenzte Honorare und Betriebskosten werden über Kostenbeiträge und Spenden finanziert. Fortbildungskosen unterstützt die Bremische Evangelische Kirche.

Kostenbeteiligung

Da wir uns finanziell größtenteils selbst tragen sind wir auf Kostenbeiträge angewiesen. Diese liegen aber weit unter den üblichen Sätzen.
Für das Erstgespräch erheben wir 15,00 Euro.
Die weiteren Gespräche kosten je 30.00 Euro (höhere Beiträge sind willkommen).
In Ausnahmefällen wird der Beitrag verhandelt.
Die Kostenbeiträge werden nach jeder Beratungsstunde bar gegen Quittung bezahlt.